Plagiate in der Wissenschaft

Dr. Jochen Zenthöfer, Jurist und Journalist, Buchautor, Luxemburg

Dienstag, 28. Juni 2022, 18:00 Uhr c.t.


Universität des Saarlandes
Campus am Stadtwald
Gebäude B4 1 (Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultäten), Hörsaal 0.07

Zum Thema

Jährlich werden in Deutschland 30.000 Personen promoviert. Rund 3.000 davon könnten plagiiert haben. Diese Vergehen werden von der Wissenschaftsplattform VroniPlag Wiki aufgedeckt und dokumentiert. Wie arbeitet die Plattform? Und was sagen ihre Kritiker? Zenthöfer geht diesen Fragen nach und beschreibt auch die juristischen Argumente der Beschuldigten und weshalb man auf Plagiatssoftware keine große Hoffnung legen sollte.

Zur Person:
Dr. Jochen Zenthöfer arbeitet als luxemburgischer Journalist für die Medien in seiner Heimat und in Deutschland sowie als Buchautor. Seit 2018 ist der Sprecher der europäischen Initiative "SOS – Save Our Spectrum", die sich für Funkfrequenzen für Künstlerinnen, Musiker und Kreative einsetzt. Nach seinem Studium in Berlin und Australien (Prädikatsexamen) war er unter anderem als Richter tätig. Es folgten Aufenthalte in Asien, u.a. Handelskammer EKONID, Indonesien, Doktorat in Potsdam, Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften ("sehr gut", Platz 1 von 502 Studenten). Unter anderem war er tätig als zertifizierter Projektmanager sowie in der Staatskanzlei Düsseldorf als Redenschreiber für den Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, Kommunikationsleiter, Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung der Haufe-Gruppe in Freiburg und Vorstand im Verlag für ControllingWissen AG bei München. Herr Dr. Zenthöfer wurde von der luxemburgischen Kulturministerin in eine Arbeitsgruppe zur Erarbeitung des neuen Denkmalschutzgesetzes berufen.